Der Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“

Die Hoffnung der Wissenschaft ist es, in Zukunft möglichst viele Krebsarten mithilfe der Immunonkologie besser zu behandeln, sie in eine chronische Erkrankung zu überführen oder eines Tages sogar heilen zu können. Doch nach wie vor besteht hier großer Forschungsbedarf, sowohl in der präklinischen-, als auch in der klinischen Forschung und im Bereich der Versorgung.

Mit dem Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“ zeichnet die Stiftung alle zwei Jahre innovative und exzellente wissenschaftliche und medizinische Arbeiten im Bereich der Immunonkologie aus, die dazu dienen, Menschen mit einer Krebsdiagnose bessere Chancen für eine lebenswerte Zukunft zu geben. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und kann auf maximal drei Personen aufgeteilt werden. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige Jury. Erstmals wurde der Preis 2019 ausgelobt und beim 34. Deutschen Krebskongress (DKK) in Berlin verliehen.

Aktueller Bewerbungszeitraum: 1. April bis 30. September 2023

Den Forschungsförderpreis 2021 haben drei junge Wissenschaftlerinnen gewonnen, v.l.: Dr. Dr. med. Franziska Blaeschke (PhD, MD), Mariam Elshiaty und Dr. rer. nat. Dr. med. Kim Melanie Kraus

Voraussetzung und Bewerbung

Bewerben können sich junge Forschende aus Medizin und anderen wissenschaftlichen Disziplinen, beispielsweise der Biologie oder auch der Versorgungsforschung, wenn sie auf dem Gebiet der Immunonkologie forschend tätig sind. Eine Bewerbung ist vor Abschluss des 40. Lebensjahrs und vor der Habilitation möglich. In der Preisordnung finden Sie weitere Informationen (Deutsch oder Englisch).

Der Preis wird im 1. April bis 30. September 2023 wieder ausgeschrieben. Bitte verwenden Sie das folgende Bewerbungsformular für Ihre Bewerbung (Deutsch oder Englisch). Sollten Sie weitere Fragen zur Bewerbung haben, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Preisträger 2021

Die drei Preisträgerinnen Dr. Dr. med. Franziska Blaeschke und Dr. rer. nat. Dr. med. Kim Melanie Kraus aus München sowie Mariam Elshiaty aus Heidelberg erhielten den Forschungsförderpreis anlässlich des 35. Deutschen Krebskongresses (DKK) in Berlin.

Preisträger 2019

Anlässlich des 34. Deutschen Krebskongresses in Berlin wurde zum ersten Mal der Forschungsförderpreis „Young Scientists IO“ verliehen: Am 19. Februar 2020 wurden die drei junge Wissenschaftler Dr. Riccardo Pecori, Dr. Luisa Bresadola und Bruno Loureiro Cadilha für ihre innovativen exzellenten Forschungsarbeiten im Bereich der Immunonkologie ausgezeichnet.